Unterkunft suchen

Format: 2017-03-28
Format: 2017-03-28

Unsere Informationen

Arbeitszeit
Montag - Sonntag:
08:00 h -21:00 h
Adresse
Podvrtaje 65
22 243 Murter, Kroatien
GPS-Koordinaten:
Latitude:43.809045
Longitude:15.594531

Kontakt
T: 00385 (0)22 436 544
F: 00385 (0)22 436 545
E: josip@murter-kornati.com
W: www.murter-kornati.com

Kornati Inseln

Kornati

48°47,60`N / 15°37,20`E
Inseln Nummer: 152
Nationalpark: 89
Oberen Kornati: Sit und Žut und umherliegende Inseln
Unteren Kornati: Kornat und umherliegende inseln
Land Oberfläche: 69 km2
Meer Oberfläche: 300 km2
Siedlungen: keine ständige Siedlungen

 

 

Kornati sind die dichteste Inselgruppe im ganzen Mittelmeer. Sie liegt zwischen den Inseln Žirje, Dugi otok (Lange Insel) und Insel Pašman. Der Archipel ist in zwei Gruppen eingeteilt: Gornji Kornati (Die oberen Kornati) und Donji Kornati (Die unteren Kornati). Den Namen Gornji Kornati haben die Inseln: Sit und Žut und um her liegende Inseln und der Name Donji Kornati die Insel Kornat und um ihn liegende Inseln.

Von 152 Inseln in dieser Inselgruppe wurden 89 Inseln wegen ihrer Schönheit, einer besonders viel gegliederten Küste und einer reichen Pflanzen-und Tierenwelt im Jahr 1980. zum Nationalpark ernannt.

Eine der eindruckvollsten Naturerscheinungen in Kornati sind die Klippenwände auf den Inseln der Gruppe Donji Kornati, die man von alters her "corona" (ital.)-die Krone nennt, so dass es wahrscheinlich ist, dass der Name von Kornati von diesem italienischen Wort stammt. Die grössten Klippenwände befinden sich auf der Insel Klobučar (80 m), Mana (65 m), Rašip Veli (64 m).
Untermeerisch erstrecken sich die Klippenwände bis zu 100 m in die Tiefe.

Neben den Klippenwänden und unterschiedlichen Formen der Inseln besonders nennenwert sind die Engpässe Mala Proversa und Velika Proversa, die sich zwischen den Inseln Kornat, Katina i Dugi Otok befinden. Mala Proversa ist eigenlich ein seichter, schmaler Durchfahrt. Archäologische Funde aus der altrömischen Zeit (Überreste der Gebäuden, ein Wasserbecken zum Bewahren der gefangenen Fische aud dem 1.Jh. n.C.) lassen voraussetzen, dass dort zu derer Zeit ein sehr aktives Leben herrschte.
Die interessantesste Form jedoch ist die grosse Platte na der östlichen Seite der Insel Kornat, die man Vela ploča oder Magazinova Škrila nennt. Sie entstand durch das Abrutschen der oberen Kalkensteinschicht und ist 9100 m2 gross.

Was aus der Ferne einem Besucher oder Seeman sofort ins Auge fällt, wenn er sich der Insel Kornat annähert, sind ihre querlaufenden Trockenmauern, die von unseren Grossväter beim Wind und bei der Hitze ausgebaut wurden, damit sie ihre Grundstücke und Weiden  voneinander abgrenzen konnten.
Auf der Insel Kornat wurden mehr als 50 Trockenmauern errichtet und die Länge von einigen Mauern beträgt sogar 70 km.

Das Zentrum des Lebens auf diesen Inseln war das Gebiet um das Feld Tarac, über dem die Festug Tureta dominiert. Die Festung wurde anfangs des 6. Jh.-s errichtet.
Hier befinden sich auch die Kirche der Gottesmutter von Tarac, die Kirche der Meereskönigin, die an der Stelle einer altchristlichen Kirche aus dem 16. Jh. erbaut wurde. Glaubige von der Insel Murter pilgern am ersten Sonntag im Juli zu Tarac, und die Votivprozession für die Schiffe ist eines der schönsten und interessantesten Erreignissen in Kroatien.

Heute sind Kornati nicht ständig bewohnt, aber kleine Fischhäuser, die man in den  geschützten Buchten der Inseln Žut, Sit, Kornat u.s.w finden kann, zeugen von der Anwesenheit ihrer Inhaber. Diese Buchten werden heute Restaurants und Objekten, die eine Anziehungskraft für die Anhänger des Robinson-Tourismus ist.

Die Inselgruppe Kornati sind ein Paradis für Seeleute, Taucher und alle, die in der Schönheit der unberührten und ausserordentlichen Natur geniessen wollen.

Kornat

Die Insel Kornat ist die grösstehöchste und längste Insel im Gebiet der Stadt Šibenik, gleichzeitig auch die grösste kroatische Insel, wo es keine ständige Siedlungen gibt. Ihre nordöstliche Seite ist schwach gegliedert, und dort gibt es keine grössere Buchten. Im Vergleich zur nordöstlichen ist die südöstliche Küste sehr gegliedert. Die bekanntesten Buchten auf der Insel sind Opat, Koromašnja, Ropotnica, KravljačicaVrujeStrižnja, Lučica i Šipnate. Sehr bekannt sind auch ihre attraktive Gipfel, die Festung Tureta, die Kirche der Gottesmutter von Tarac und das geologische Phänomen Magazinova škrila.

Žut

Die Insel Žut ist die zweitgrösste Insel im Kornati Archipel. Die Insel ist von der Insel Kornat durch den Žut-Kanal getrennt. Sehr bekannt sind ihre Olivenheine und ihr Öl. Die bekanntesten Buchten sind BizikovicaGolubovacSabuniDragišinaŽešnja u.s.w. Auf der Insel gibt es auch eine ACI Marina.

Sit

Die Insel Sit eine der weniger bekannten, grossen Inseln des Kornati Archipels. Im Vergleich zu Donji Kornati sieht die Landschaft der Insel zahm aus. Zwischen der Inseln Sit und Pašman befindet sich der Srednji Kanal (Der Mittlere Kanal), die beste Schiffahrtsstrasse zwischen den Gewässern von Zadar und Šibenik. Die bekanntestan Buchten sind DulukinaŠumicaĆitapićevaĐunđurina.

Kornati
Kornati - Panorama Kornatskih otoka
Kornati - Panorama Otoka Kornat
Kornati - Panorama Otoka Levrnaka
Kornati - Panorama Otoka Piškera
Kornati - Panorama prolaza Proversa
Kornati - Klifovi
Kornati - Otok Lavsa
Kornati - Crkva Gospe od Tarca
Kornati - Tvrđava Tureta
Kornati - Otok Levrnaka
Kornati - Vožnja uz klifove
Kornati - Otok Kornat - Uvala Vruje
Kornati - Otok Mana
Kornati - Otok Kornat - Uvala Šipnate
Kornati - Kornatske ovce
Kornati - Kornatski tovari
Kornati - Kapelica